RobertForster_Website_Teaser

Robert Forster (Lesung)

Robert Forster gehört für viele Musikfans in eine Liga mit Nick Cave, Morrissey oder Lou Reed. Ein wortgewaltiger, dandyartiger Songwriter, der seit den später Siebzigern zum Besten gehört, was die literarisch geprägte Popmusik zu bieten hat. Mit dem Songwritingpartner Grant McLennan hatte er einen kongenialen Gefährten, der die gemeinsame Band The Go-Betweens zu einer nicht immer unkomplizierten aber stets faszinierenden Einheit macht.
In diesen unkonventionellen Memoiren erzählt Robert Forster die nahezu 30 Jahre währende Geschichte der Band und seine besondere Freundschaft zu McLennan, der 2006 mit nur 48 Jahren für alle überraschend an einem Herzinfarkt starb.

Im Anschluss DJs: Maik Brüggemeyer, Wolfgang Frömberg & Jan Lankish

––––––––––––

»Der wahrhaftigste und eigenwilligste Poet unserer Generation.« Nick Cave

»Eine bewegende Geschichte.« The Guardian

»Wir waren zwei junge Typen in Brisbane. Wir hatten unsere Träume: über Filme, über Bücher, über Songs. Auf einmal hatte ich jemanden getroffen, der mein Zwilling hätte sein können. Es waren sofort er und ich – nicht er und ich gegen die Welt – aber wir mussten unbedingt zusammen nach Paris, nach Berlin … Es gab sofort diesen Pakt zwischen uns.«
Robert Forster im Deutschlandfunk

»Wenn ich an Bands mit zwei starken Figuren denke, meine ich nicht unbedingt zwei Songwriter. Eher Konstellationen wie Lou Reed und John Cale bei Velvet Underground oder Bryan Ferry und Brian Eno bei Roxy Music oder die Pet Shop Boys … ja, die Pet Shop Boys sind eine Hochglanzversion von uns.«
Robert Forster in der Taz

Freitag, 10.11.2017
Einlass: 19 Uhr
Beginn: 20 Uhr
VVK: TixForGigs