Ab September mit Publikum 

Für unsere kommenden Live-Events sind nun wieder Tickets im Vorverkauf erhältlich. Die Streams laufen weiter.

Das Live-Erlebnis vor Ort soll im King Georg immer im Vordergrund stehen. Eine große Zahl von Jazz-Konzerten im Jazz-Club unter der Woche – Straight Ahead und mehr – sowie DJ-Abende in der Klubbar mit voller Tanzfläche. Nun haben wir alles getan, um uns angesichts der besonderen Umstände neu aufzustellen. Wir wollen für die Gäste vor Ort und weltweit da sein – jetzt und in Zukunft.

Digitales Angebot

Die Covid 19-Pandemie und die damit verbundenen einschränkenden Maßnahmen haben uns – außerdem alle Künstler*innen und die Gäste – hart getroffen. Doch wir haben schnell auf die Corona-bedingten Umstände reagiert und das King Georg auch digital zukunftsweisend aufgestellt. Der Lockdown als Chance. Das war der Titel des ersten Artikels auf der Webseite nach umfassenden Relaunch. Inzwischen sind wir schon auf dem Weg zu allerneuesten Ufern. Das Stichwort heißt »hybrid«. Zum Live-Club gesellt sich ein digitaler Club.

Mehr Programm denn je

Zur Neuausrichtung gehören die Videostreams. Zunächst gab es einige Duos in aufgezeichneter Form, dazu wöchentlich eine »Young Talents«-Session live. Dieses Programm hat sich bereits stark gewandelt. Mehr live, weniger »Konserve«. Das Archiv ist mittlerweile stattlich – und es wächst und wächst und wächst. Man kann sagen, dass unser Angebot bald umfangreicher denn je sein wird.

Denn ab September fahren wir sozusagen zweigleisig: So ist es nun wieder möglich, Karten für die meisten Veranstaltungen über den Vorverkauf zu erwerben (eine Abendkasse gibt es einstweilen auch weiterhin nicht). Zusätzlich bieten wir die Konzerte in digitaler Form als Stream an. Einiges bleibt frei verfügbar, anderes wird gegen Entgelt zur Verfügung stehen. Helft uns in jedem Fall bitte durch Spenden, damit wir durchhalten können! Alle Spenden werden 1:1 in Künstler und Technik investiert.

Zwei Konzerte pro Abend

Damit möglichst viele Gäste in den Genuss der Konzerte kommen können, haben wir uns zudem noch etwas Besonderes überlegt: Einige Acts werden gleich zwei Mal am Abend auftreten. Die erste Session eines solchen Doppelkonzerts findet um 19.30 Uhr statt, die nächste folgt um 21.30 Uhr. Unsere Terminübersicht zeigt, dass wir im September ein richtig volles Programm haben.

Das Hygienekonzept

Hautnahes Dabeisein trotz Corona zu ermöglichen und bei allen Einschränkungen vielen Menschen das künstlerische Erlebnis nach Hause  zu bringen – das sind unsere Anliegen. Die Gesundheit steht natürlich im Vordergrund. Wir haben uns deshalb viele Gedanken gemacht, wie wir Mitarbeiter*innen, Gäste und Künstler*innen vor Ort schützen können – und zu diesem Zweck ein freiwilliges Hygienekonzept erstellt, das man sich hier komplett durchlesen kann.

Die wichtigsten Punkte in Kürze:

Die Platzanordnung (20 Plätze pro Konzert) wurde den gesetzlichen Vorgaben angepasst

Im Sitzbereich gilt die Abstandsregel von 1,5 Metern zum Arbeitsbereich, dazu gibt es eine Plexiglas-Abtrennung der Theke und transparente Roll-ups nach Bedarf

Gäste mit Symptomen einer Atemwegserkrankung haben keinen Zutritt

Beim Betreten müssen die Hände desinfiziert werden, die Temperatur jedes Gasts wird mit einer »Fieberpistole« kontrolliert 

Servicemitarbeiter*innen und Gäste müssen permanent eine Maske tragen.

Mit einem modernen Frischluft zuführenden Lüftungssystem und einer speziellen Luftfilteranlage werden in bestmöglicher Weise zusätzlich Gesundheitsrisiken für Musiker*innen und Gäste reduziert

Kontaktdaten der Gäste sowie Zeiträume des Aufenthaltes werden platzgenau erfasst.

Sicher wird die Umsetzung Disziplin verlangen – von allen Beteiligten. Aber wir sind zuversichtlich, dass wir vorerst alles Mögliche dafür getan haben, um in Zukunft wieder im größeren Kreis unvergessliche Konzertabende zu erleben. Und wenn das Konzert ausverkauft sein sollte, bleibt immer noch der Stream.

Das King Georg Team