Yes! Trio: Ali Jackson + Aaron Goldberg + Omer Avital: »Groove du jour«

2019, Jazz & People

Das Yes! Trio besteht schon über 20 Jahre, nachdem sich die drei Protagonisten Anfang der 1990er Jahre im Rahmen ihrer Ausbildung kennengelernt hatten. Dies ist bereits das zweite Album des Trios. Das Programm besteht aus zehn Titeln, darunter acht Eigenkompositionen. Der Jackie McLean Song »Dr. Jackle« swingt gewaltig und beweist, dass man überzeugenden Hardbop auch ohne Bläser spielen kann. Avital trägt hier ein virtuoses Basssolo über Jacksons angedeutetem Rhythmus bei, Pianist Goldberg fasziniert mit kreativen Ausflügen. Der Standard »I’ll be seeing you« inspiriert die Band zu besonderer Intensität im Zusammenspiel. Auch die Eigenkompositionen bringen Highlights. Avitals »Muhammad’s Market« wird vom Komponisten mit Hochenergie-Swing angetrieben, der Goldberg zu beeindruckenden Läufen motiviert. Auch Goldbergs eigenes Stück »Tokyo Dream« ist keine Ballade, wie der Titel vermuten lässt, sondern ein Swinger. Jacksons Titelsong macht seinem Namen alle Ehre. Wenn es etwas zu kritisieren gibt, dann den zwar klaren, aber überpräsenten Sound. Ansonsten bietet dieses Gipfeltreffen von drei Meistern des Straight Ahead Jazz puren Genuss. 

Text: Hans-Bernd Kittlaus