zurück zur Übersicht
26.11.2020 19:30 Jazz-Club Konzert Stream

Tom Gaebel: »Gestatten, Gaebel!« BEST OF-Spezial

Jerry Lu (Piano), Stefan Rey (Kontrabass), Niklas Walter (Schlagzeug) Tom Gaebel (Gesang plus evtl. Posaune)

Als 15 jähriger hat man es bekanntermaßen nicht so leicht:

Die Kindheit ist vorbei, erwachsen ist man aber noch lange nicht – normalerweise kein Grund für große Feierei, für feucht-fröhlichen Jubel. Was soll man auch den Schampus kaltstellen, wenn man ihn eh noch nicht trinken darf!

Ganz anders bei TOM GAEBEL. Der lässt zum 15 jährigen Jubiläum die Korken knallen und schenkt sich und seinen Fans ordentlich ein. Kredenzt wird nur das Beste aus 15 Jahren

Gaebel-Geschichte, ein Deluxe-Doppelalbum mit einer Mischung aus alten und neuen Songs, Klassikern und Kuriositäten – und dazu noch eine Live-Bonus-CD voller Sinatra-Favoriten.

Als Geburtshelfer von TOM GAEBELS Karriere gilt Stefan Raab, der mit dem damals noch völlig unbekannten jungen Mann in Smoking und Fliege in seiner Silvesterausgabe von TV TOTAL das Jahr 2005 einläutete. Dann ging alles ganz schnell und bereits im Herbst stellte TOM GAEBEL sich der breiten Masse mit dem treffend betitelten Debüt „Introducing: Myself“ vor. Damit füllte er aus dem Stand heraus eine Nische, die nur darauf gewartet hatte, von ihm besetzt zu werden. Es folgten 15 aufregende und erfolgreiche Jahre mit Album-Produktionen, Konzert-Tourneen und TV-Shows, mit umjubelten Auftritten vor ausverkauften Häusern im In- und Ausland.

Eine intensive Zeit, die man „Mr. Good Life“ aber bis heute nicht ansieht – im Gegenteil: Ausgestattet mit einem ewig jugendhaften Charme singt und swingt sich TOM GAEBEL nach 15 Jahren enthusiastischer über die Bühnen als je zuvor.

Die aber blieben im Corona-Jahr 2020 ja nun mal leider viel zu oft geschlossen und deshalb hat der Wahlkölner seine Energie einfach mit ins Tonstudio genommen. Dort sind jetzt für das BEST OF ganz besondere Jubiläums-Aufnahmen entstanden: Neueinspielungen von sechs seiner persönlichen Favoriten der ersten Alben, zeitlos schön arrangiert für Rhythmusgruppe mit üppiger Streicherbegleitung und garniert mit Flöten und Flügelhörnern.

Ein perfekt gemachtes Bett für den Ausnahmesänger.

„In 15 Jahren ändert sich vieles, nicht nur die Stimme und der persönliche Geschmack, auch die Perspektive.“, meint GAEBEL.  „Ich schaue jetzt einfach anders auf diese Lieder, und daher singe ich sie auch anders.“

Neben den großartigen Neuinterpretationen finden sich aber auch völlig neue Aufnahmen auf dem Album, so z.B. die Eigenkompositionen „Someone Like You“ und „Forever My Love“.

Besonders erwähnenswert auch das locker swingende „Words“, eine Coverversion des Welthits von F. R. David von 1982.

„Dieser Song war mein erster Ohrwurm als kleiner Junge, auch wenn ich damals natürlich keine Ahnung vom Text hatte. Ich dachte immer, das Lied handele von ‚Don Camisi‘, einer Art Kollege von Don Camillo!“, lacht GAEBEL.

„Words don’t come easy“ heißt es natürlich in Wahrheit im englischen Original – Und das weiß auch „Dr. Swing“ schon lange, ist das Englische doch seit jeher seine Musiksprache Nummer eins gewesen mit all den Klassikern des American Songbooks.

Umso größer die Überraschung, wenn man sich den Bonustrack „Quando, Quando, Quando“ anhört, den gibt es nämlich nicht nur auf englisch, sondern auch auf deutsch gesungen – für TOM GAEBEL das erste Mal auf einem eigenen Album!

„Zuerst war es nur ein Gag, auch mal den deutschen Text zu versuchen, aber dann hat mir das derart viel Spaß gemacht, dass ich mittlerweile sogar drüber nachdenke, mein Repertoire zu erweitern. Es gibt so viele tolle deutschsprachige Lieder, warum sollte ich die ungesungen herumliegen lassen?“

Wenn man die letzten 15 Jahre betrachtet, muss man feststellen, dass dieser Blick über den musikalischen Tellerrand für TOM GAEBEL seit jeher Teil seines Selbstverständnisses gewesen ist. Davon zeugen nicht zuletzt die vielen gemeinsamen Aufnahmen mit anderen Künstlern. Ob in jüngerer Vergangenheit mit den Fanta4, oder schon 2008 mit der legendären Jazzkantine, immer wieder hat der Crooner aus Köln den Schritt in unbekannte Gefilde gewagt.

Für sein BEST OF  hat TOM GAEBEL jetzt erstmals  die süßesten dieser musikalischen Früchte zusammengestellt.

Besonders ans Herz gewachsen sind ihm dabei die Aufnahmen mit dem italienischen Produzenten Papik:

„In 15 Jahren bin ich viel herumgekommen, aber in Rom singen und arbeiten zu dürfen, war natürlich eines meiner persönlichen Highlights!“

Ein Highlight für viele Fans wiederum dürfte sich auch auf der Bonus-CD des Deluxe-Albums befinden:

Ein Live-Mitschnitt mit dem großartigen „WDR Funkhausorchester“ und vielen Klassikern von Frank Sinatra.

„Ol‘ Blue Eyes“ ist für TOM GAEBEL ja seit jeher das große Idol und überhaupt der Grund dafür, dass er von Posaune und Schlagzeug zum Gesang gewechselt hat.

Nach wie vor gibt es deshalb bei ihm auch kein Konzert ohne Sinatra-Songs.

Nur eben bisher leider kein Album, trotz der hartnäckigen Bitten seines Publikums.

„Endlich kann ich diese Wunde schließen!“, schmunzelt TOM GAEBEL. „Ein BEST OF kann ja nicht mal ich mir ohne Sinatra vorstellen und das Jubiläum ist jetzt wirklich die perfekte Gelegenheit, um den Fans diese kleine Extra-Freude zu bereiten!“

Nun denn, es darf sich also gefreut und gefeiert werden, wie es sich zum 15 jährigen Jubiläum gehört- die passende Festmusik dazu liefert TOM GAEBEL gleich mit!

THE BEST OF TOM GAEBEL“ ist ab dem 27. November 2020 erhältlich als Deluxe-Doppel-CD und Doppel-Vinyl. Außerdem überall zu hören, wo man Musik herunterladen oder streamen kann.

Um weiterschauen zu können wähle bitte aus einem Angebot aus:

Aktueller Live Stream

Schaue den aktuellen Live Stream innerhalb der nächsten 48 Stunden

Einen Monat Live Streams

Schaue 30 Tage alle Live Streams (mind. 6 neue)

Ein Jahr alle Streams

Schaue 365 Tage alle Streams (mind. 60 neue).

Plus Zugang zu allen Streams im Archiv

Wähle zusätzlich die Anzahl der Konzerte im King Georg:

Konzerte