zurück zur Übersicht
27.01.2021 19:30 Jazz-Club Konzert Stream

Leon Hattori Trio

Leon Hattori (Piano), Luca Müller (Bass), Felix Ambach (Schlagzeug)

 

Das Trio um den Pianisten Leon Hattori spielt eine Auswahl von Stücken aus dem ‘Great American Songbook’, sowie Standards von bedeutenden Jazzkomponisten.

 

Leon Hattori, geboren 1998 in Sapporo, Japan, begann das Klavierspielen im Alter von 5 Jahren. Er wuchs in Japan, Deutschland und Neuseeland auf. In Neuseeland erhielt er Unterricht bei den Jazzpianisten Dr. Mark Baynes und Jonathan Crayford und gewann diverse Preise beim Nationalwettbewerb ‚National Youth Jazz Competition‘ für seine pianistischen sowie kompositorischen Leistungen. Seit Oktober 2018 studiert er an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Jürgen Friedrich, Florian Ross und Hubert Nuss. Außerdem ist er seit Februar 2020 Mitglied im Bundesjazzorchester.

 

Luca Müller, geboren 1997 bei Köln begann seine instrumentale Ausbildung früh mit Unterricht im klassischen Klavier und Gesang, sowie am elektrischen Bass. Nach mehreren gewonnenen Nachwuchspreisen folgte Unterricht am Kontrabass und schließlich 2016 der Beginn des Jazzstudiums an der Folkwang Universität der Künste. Als Mitglied des LandesJugendJazzOrchester NRW und des BundesJazzOrchesters unternahm er zahlreiche Auslandsreisen und er arbeitete bereits in Projekten mit mehreren nationalen und internationalen Größen des Jazz zusammen. Eine starke Anpassungsfähigkeit und vielseitige musikalische Sprache sowie eine energetische, treibende Spielweise zeichnen sein künstlerisches Schaffen besonders aus und bewirken, dass Luca Müller mit zu den viel gefragten aufstrebenden Musikern der deutschen Szene gehört.

 

Geboren 1998 in Bensheim und aufgewachsen in einer Musikerfamilie, ist Felix Ambach seit einigen Jahren eine wichtige Stimme in der europäischen Jazz-Szene. Nach zahlreichen Auszeichnungen in jungen Jahren (jugend jazzt/ jugend musiziert für klassisches Schlagwerk/Big-Band und Combo-Komposition und mit verschiedenen Bands) folgten prägende Erfahrungen im Musikstudium an der Guildhall School of Music in London und der Hochschule für Musik und Tanz in Köln sowie seiner Zeit im Bundesjazzorchester von 2018-2020. Momentan in erster Linie als Sideman tätig, wirkte Ambach an verschiedenen Album-Produktionen mit: Joe Downard »Seven Japanese Tales« (Ubuntu Records), Roger Kintopf: »Structucture« (Doublemoon Records), Leon Plecity »Otherworld« (Jazzhausmusik) und spielte Konzerte mit Musikern wie Django Bates, Pablo Held und Loren Stillman.

 

Ein Konzert aus der Reihe »First Steps Together«

 

 

Das Live Abo Trio

Wähle ein Abonnement, um unsere Konzerte online zu besuchen:

Jahresabo

Schaue 365 Tage die aktuellen Streams (mind. 60 neue).

Plus: Zugang zu allen Streams im Archiv

Tagesabo

24 Stunden Gültigkeit ab dem Moment der Bezahlung.
Zugriff auf den aktuellen Stream