»Three Views Of A Secret«

Jaco Pastorius mit Toots Thielemans

Der Walzer von Jaco Pastorius – eine Melodie für die Ewigkeit, von einem begnadeten Musiker, der leider sein »Über«leben nicht bewerkstelligt hat. Mit 35 Jahren am 21.09.1987 starb der 1951 geborene Bassist, der in seinem kurzen Leben alle Höhen und Tiefen durchlebte. Ihm zu Ehren stellen wir sein Stück in einer von ihm am Klavier (!) gespielten Version, zusammen mit Toots Thielemans an der Mundharmonika, nach vorne, auch wenn dies seinen zentralen Stil und sein Instrument nicht wiedergibt. Aber hier geht es ja auch um diese eine Melodie, seinen Song.

Bekannt wurde Jaco Pastorius als Mitglied der Bands Blood Sweat & Tears und insbesondere Weather Report (1976-1981), er spielte mit Pat Metheny, Joni Mitchell, Al Di Meola, Herbie Hancock, John McLaughlin, Mike Stern, und John Scofield.

Vieles wäre zu ihm zu sagen. Heute aber ganz im Vordergrund sein Lied, dies in einigen Versionen:

Herausragend die Interpretation von Karolina Strassmayer mit der WDR Bigband aus 2013 mit Peter Erskine am Schlagzeug und Frank Chastenier am Piano)

Ebenso als große Besetzung das Metropole Orkest unter der Leitung von Vince Menoza, hier mit dem Bassisten Richard Bona:

Und als »Gegenbeispiel« der »kleinen Besetzung« Marie die Iorio an der Gitarre

Und für denjenigen, der Lust hat, hier noch die Noten:


Jochen Axer, Unterstützer des King Georg und über die Cologne Jazz Supporters Förderer vieler weiterer Jazz-Projekte, stellt hier jeden Sonntag einen seiner Favoriten vor.