»I’ ll remember April«

Eine Komposition von Gene de Paul mit einem Text von Patricia Johnston und Don Raye. Bereits aus dem Jahr 1941. Bekannt wurde der Song in einem Spielfilm aus 1942 (siehe unten) – und sicher nicht originär als Jazz-Stück einzustufen. Die Melodie ist aber immer wieder genutzt worden, auch in Richtung populärer Interpretationen, vielleicht am bekanntesten und als tolles Stück Jazz durch das Freddie Hubbard Quintet mit  Dizzy Gillespie & Woody Shaw, deren Aufnahme aus dem Jahr 1985 deshalb ganz an der Spitze steht. 

Aber es ist leicht, eine Mehrzahl an ganz unterschiedlichen Interpretationen – in der zeitlichen Reihenfolge – zusammenzustellen:

Ganz früh Carmen McRay 1955:

Aus dem Jahr 1954 Chet Baker:

Aus 1962 Frank Sinatra:

Sarah Vaughan mit einer Aufnahme aus 1981 (Toronto):

und schließlich Dexter Gordon aus dem Jahr 1986:

Hier dann noch wie angekündigt die Filmkomödie Ride ´em Cowboy mit Abbott and Costello aus dem Jahr 1942 – und dort der Song ab 51:57 


Jochen Axer, Unterstützer des King Georg und über die Cologne Jazz Supporters Förderer vieler weiterer Jazz-Projekte, stellt hier jeden Sonntag einen seiner Favoriten vor.