»Teach Me Tonight«

Ein Jazz-Standard von GeneDe Paul, mit Text von Sammy Cahn aus dem Jahr 1953. Gesungen zunächst von Janet Brace, dann einer Vielzahl von Künstlerinnen des Jazz, Dinah Washington, Helen Grayco, Brenda Lee, Jo Stafford, Nat King Cole, Dinah Washington, und, und, und. Heute ist es eine Erinnerung an die großartige Sängerin Amy Winehouse, die  am 23. Juli 2011 im Alter von nur  27 Jahren verstorben ist. . Sie ist als Soul- und Popkünstlerin bekannt. Hört man aber ihr erstes Album »Frank« aus dem Jahr 2003, dann ist sofort klar, dass ihre Karriere auch ausschließlich in den Jazz hätte führen können. Mit einer unverwechselbaren Stimme ausgestattet und als eine ebenso einzigartige Emotionalität verkörpernde Künstlerin mit ist der Hörer sofort gefangen. 

Den internationalen Durchbruch schaffte Winehouse dann drei Jahre später mit dem Album »Back To Black«. Sie verkaufte in ihrer nur achtjährigen Karriere unfassbare 33 Millionen Tonträger und wurde unter anderem mit sechs Grammy Awards ausgezeichnet. 

Sehr schade, dass ihr Umfeld ihr nicht die Stabilität verschafft hat, über Jahrzehnte die Musik zu beeinflussen und uns alle zu erfreuen. Ihre Musik zieht uns heute unverändert in ihren Bann. Deshalb hier nochmals eine tiefe Verbeugung und Reminiszenz an eine tolle Jazz-Sängerin mit Ausschnitten aus Auftritten in 2004 auf dem North Sea Festival 2004 mit »Know You Now« und »October Song«

Schließlich das gesamte Album »Frank« aus dem Jahr 2003 (am Ende taucht dann auch wieder »Teach Me Tonight« auf) . Aus meiner Sicht ein wirklich wunderbares Album. 

00:00 Intro 1 
00:22 Stronger than me 
04:46 You sent me flying /
10:23 Cherry 
13:01 Know you now 
16:56 Fuck me pumps 
20:29 I Heard Love Is Blind 
23:28 (There Is) No Greater Love 
25:45 IN MY BED 
30:04 Take the box 9 
34:40 October Song 
39:08 Brother 
44:06 Mr Magic
48:05 Best Friends, Right? 
55:22 I should care 
59:01 Lullaby Of Birdland 15
1:01:30 Teach Me Tonight

Amy Winehouse, Rest in Peace. 



Jochen Axer, Unterstützer des King Georg und über die Cologne Jazz Supporters Förderer vieler weiterer Jazz-Projekte, stellt hier jeden Sonntag einen seiner Favoriten vor.