Unser Hygienekonzept 

Was wir zum Schutz der Gäste, Mitarbeiter*innen und Künstler*innen bei Konzerten mit Publikum tun.

Im Rahmen der seit Frühjahr 2020 herrschenden Covid19-Pandemie ist das Ansteckungs- und damit Verbreitungsrisiko ständig neu zu bewerten. Die Ansteckungsgefahr ohne Schutzmaßnahmen wird derzeit (Stand: August 2020) als potenziell hoch bewertet. Aufgrund der Inkubationszeit und der geringen Teilnehmerzahl ist die Schadenshöhe/Risikosituation für die einzelne Veranstaltung zu vernachlässigen, gesamtgesellschaftlich jedoch als kritisch zu bewerten. Die sich hieraus ergebende Risikohöhe lässt daher auch eine Veranstaltung mit wenigen Teilnehmern ohne entsprechende Schutzmaßnahmen nicht zu. Aus diesem Grund erstellt das King Georg auf freiwilliger Basis ein Hygienekonzept. 

Freiwilliges Hygienekonzept erstellt

Zur Vermeidung der Übertragung von Krankheiten, Viren und Bakterien gelten im King Georg strenge Hygieneregeln. Diese werden entsprechend der jeweils aktuellen Corona Schutzverordnungen des Landes NRW ständig überprüft und angepasst. 

Allgemein gilt im King Georg ein hoher Hygienestandard. Die sanitären Anlagen wurden in 2019 komplett neu erstellt und entsprechen damit allen Anforderungen. Es stehen im Bereich der sanitären Anlagen Handwaschmöglichkeiten für Gäste und Mitarbeiter sowie Desinfektionsmittel zur Verfügung. Alle Arbeitsbereiche und Publikumsareale werden nach jeder Veranstaltung gesäubert. Die Sanitäranlagen werden täglich auch mehrmals gereinigt. 

Neue Belüftungsanlage installiert

Die Belüftungsanlage im King Georg wurde 2019 neu eingebaut. Die Anlage ist eine Frischluftanlage, die mit zwei Lüftern frische Luft von der Straßenseite in den Gastraum hineinleitet und am anderen Ende des Raums über zwei weitere Lüfter die Luft ins Freie ableitet. Diese Lüfter, die während der Öffnungszeiten generell in Betrieb genommen werden, stellen mit einer Leistungsfähigkeit von 320 Kubik sicher, dass die gesamte Luft im Raum innerhalb einer Stunde zweimal komplett ausgetauscht wird. 

Zusätzlich arbeiten wir mit dem neuesten mobilen Raumluftreiniger, der eine fast 100%ige Luftsäuberung im Musiker- und Gästebereich ermöglicht. 

Der Sitzplan

Die darüber hinaus zusätzliche gesonderte Klimaanlage erlaubt es, die Raumtemperatur auf das gewünschte Wärme/Kälteniveau zu regulieren. Die Klimaanlage ist mit einem HEPA-Filter der neuesten Generation ausgestattet. Schließlich setzen wir je nach Notwendigkeit transparente mobile Roll-up Hygieneschutzwände ein. 

Kurzfristige Aktualisierungen möglich

Besondere Hygieneregeln und Schutzmaßnahmen während der Pandemie: Um der erhöhten Ansteckungsgefahr während der aktuellen Pandemie entgegenzuwirken werden zusätzliche Hygieneregeln und -maßstäbe gesetzt. Diese können auch kurzfristig auf Grund neuer Erkenntnisse oder Anordnung durch die zuständigen Behörden aktualisiert werden. Der Veranstalter stellt sicher, dass die Mitarbeiter*innen jederzeit über die aktuell geltenden Regeln informiert sind. 

Der Thekenbereich wird an beiden Längsseiten mit Plastikscheiben versehen, so dass ein risikoreicher Kontakt der Bar-Mitarbeiter und der Gäste ausgeschlossen ist. Gleichwohl wird nur an den Tischen bedient. 

Besondere Hygieneregeln für Mitarbeiter: Mitarbeiter*innen tragen bei allen Tätigkeiten Mund-Nasenschutz (MNS) oder sind durch Plastikscheiben vom Besucher getrennt. Sie sind verpflichtet, bei Beginn und Ende der Schicht sowie regelmäßig die Hände für 30 Sekunden zu waschen. Die Arbeitsplätze werden so eingerichtet, dass zu jeder Zeit 1,5 Meter Abstand eingehalten werden kann. Auch in Pausen herrscht das Abstandsgebot. Alle genutzten Arbeitsflächen und -geräte sind bei Eintreffen und Verlassen sowie regelmäßig während der Nutzung zu reinigen. Dies gilt auch für Einrichtungen, die zur Pause genutzt werden. 

Was die Gäste beachten müssen

In allen Wartebereichen werden Markierungen angebracht, die den Gästen den Mindestabstand von 1,5 Meter zueinander anzeigen. Das Betreten der Veranstaltungsfläche ist nur mit MNS erlaubt. Der Veranstalter hält MNS-Masken vor, um Gästen ohne Maske zu versorgen. 

Im Einlassbereich ist Desinfektionsmittel verfügbar und der Gast wird zur Benutzung aufgefordert. Beim Betreten des Raumes wird bei allen Gästen die Körpertemperatur mit Hilfe einer »Fieberpistole« gemessen. Gäste, bei denen eine Temperatur von mehr als 37,4 Grad Celsius angezeigt wird, dürfen den Raum nicht betreten. 

Maskenpflicht auch am Platz

Der Besuch der Veranstaltung ist vollständig kontaktlos möglich. Karten gibt es ausschließlich über die Onlineplattform Eventim. 

Vor Ort werden die 20 Gäste platzgenau registriert und in Kombination mit der Ticketliste archiviert. Es herrscht während des Aufenthalts dauerhaft Maskenpflicht, auch am Platz.

Das Betreten und Verlassen des Raumes erfolgt über ein Einbahnstraßensystem (an der Theke oder über die 2. Ausgangstür), so dass eine Begegnung von Personen ausgeschlossen ist. 

Es werden Anstellflächen ausgewiesen und der min. Abstand von 1,5 Meter wird auf dem Boden markiert. 

In der Nähe des Zugangs zu den Toilettenanlagen werden separat Desinfektionsmittel zur Verfügung gestellt. Die Toiletten sind mit Seife und Einweghandtüchern ausgestattet. Die Sanitäranlagen werden mehrmals täglich gereinigt. Getränke werden bis auf weiteres nur in Flaschen ohne Gläser verkauft. 

Informationen für alle Gäste vor Ort

Das King Georg stellt durch spezielle Informationstafeln im Eingangsbereich und an den Verkaufsstationen sicher, dass alle Gäste über die geltenden Vorschriften informiert sind. Weiter weist der Veranstalter bereits beim Buchungsprozess auf die geltenden Hygienemaßnahmen hin. Die Ordnungskräfte des Veranstalters überprüfen die Einhaltung der Hygieneregeln und informieren die Gäste wo nötig zusätzlich. Mit Hilfe des Buchungssystems kann jederzeit an alle Besucher einer Veranstaltung eine Nachricht versandt werden, zum Beispiel zu Informationszwecken. Somit ist sichergestellt, dass im Falle einer Infektion alle eventuellen Kontaktpersonen nahtlos erreicht und informiert werden können. 

Das King Georg Team