»Soul Eyes«

Berühmt werden Songs oft durch Interpretation – hier waren es John Coltrane (sax) und McCoy Tyner (p),die gemeinsam mit Jimmy Garrison (b) und Elvin Jones (dr) diesem Stück von Mal Waldron vollkommen neue Seiten abgewannen und es zu einer großartigen Ballade machten. Nein, »Soul Eyes« ist nicht von Coltrane, wie man meinen könnte, da er doch ein Album auch unter diesen Eröffnungstitel stellte. Deshalb hier dieses Album als großes Vergnügen mit John Coltrane:

1 | 00:00 | John Coltrane – Tanganyika Strut (Curtis Fuller)
 2 | 10:00 | John Coltrane – It’s Easy To Remember (but So Hard To Forget) (Lorenz Hart, Richard Rodgers) 
3 | 12:49 | John Coltrane – Locomotion (John Coltrane)
4 | 20:04 | John Coltrane – Giant Steps (John Coltrane) 
5 | 24:51 | John Coltrane – Bass Blues (John Coltrane) 
6 | 32:37 | John Coltrane – Lazy Bird (John Coltrane) 
7 | 39:43 | John Coltrane – Syeeda’s Song Flute (John Coltrane) 
8 | 46:48 | John Coltrane – Out Of This World (Harold Arlen, Johnny Mercer)
 9 | 1:00:53 | John Coltrane – Cousin Mary (John Coltrane) 
10 | 1:06:43 | John Coltrane – Spiral (John Coltrane) 
11 | 1:12:46 | John Coltrane – You Leave Me Breathless (John Coltrane)
12 | 1:20:10 | John Coltrane – Up ‚Gainst The Wall (John Coltrane) 
13 | 1:23:24 | John Coltrane – Naima (John Coltrane) 
14 | 1:27:49 | John Coltrane – Tunji (John Coltrane) 
15 | 1:34:25 | John Coltrane – Cattin‘ (Waldron) 
16 | 1:41:51 | John Coltrane – Miles‘ Mode (John Coltrane) 

Mal Waldron selbst hat später sein Stück mehrfach in Eigeninterpretation aufgenommen. Eine gelungene Version ist diejenige mit Steve Lacy (Sax) und Jean-Jacques Avenel aus dem Jahr 2002:

Aber die Melodie wurde auch von großem Orchester adaptiert. Die Sängerin Kandace Springs, Leo Janssen (sax) und Bart van Lier (trb), den wir auch, schon im King Georg begrüßen durften, machten die Aufnahme des Metropole Orchesters (Leiter: Jules Buckley) zu einem tollen Erlebnis:

SOUL EYES 

A soul
I’m told
Can be both hot and cold
So how is one to know
Which way to go
A soul is mirrored
In the eyes
But how is one to know
When the whole world
Is full of such lies

So darling
Watch those eyes
And even more those lies
And then you will see them smile
For a long, long while
Then you’ll know that the one
Who will always
Always be true
That’s how I
That is how I found, found you
Found you

Und weil wir gerade bei großem Orchester und  Kandace Springs sind, hier noch ihr Konzert mit der WDR Bigband aus dem Jahr 2018 bei den Leverkusener Jazztagen.



Jochen Axer, Unterstützer des King Georg und über die Cologne Jazz Supporters Förderer vieler weiterer Jazz-Projekte, stellt hier jeden Sonntag einen seiner Favoriten vor.