»Wade In The Water«

Besetzung: Klaus Doldinger (sax) Michael Hornek (keys) Martin Scales (guit) Patrick Scales (bass) Christian Lettner (drums) Ernst Ströer (perc) Biboul Darouiche (perc) Joo Kraus (trumpet)

Wade in the Water« ist eine Melodie, die nahezu jeder kennt, hier in einer aktuellen, zeitgemäßen und sehr gelungenen Interpretation von Klaus Doldingers Passport aus dem Jahr 2020.

Ursprünglich war dies ein Spiritual aus dem 19. Jahrhundert. Teil  der sogenannten »Songs of the Underground Railroad«: Sklaven organisierten ihre Flucht und  »Wade In The Water« erinnerte die Flüchtenden daran, im Wasser von Bächen zu laufen, damit die Suchhunde der Sklavenhalter ihre Spur verloren. 

Die erste Tonaufnahme des Liedes machten 1925 die Sunset Four Jubilee Singers.

Seitdem ist das Stück von etlichen Interpreten in verschiedenen Stilen (Gospel, Folk, Jazz, Blues, Soul ) genutzt worden

Zu den bekanntesten Aufnahmen von »Wade In The Water« gehören die des Golden Gate Quartet (1946):

Natürlich ließe sich eine Menge zu dem Golden Gate Quartet oder zu Klaus Doldinger und Passport sagen, aber das würde ablenken von dem Musikstück, das hier im Mittelpunkt stehen soll. Deshalb lieber noch eine andere Version: Jazz-Funk aus dem Jahr 1972 von Peter Herbolzheimers Rhythm Combination & Brass. Und wir verzichten auch auf Kommentare zu dieser tollen Formation und dem großartigen Peter Herbolzheimer, selbst wenn es schwerfällt… wir holen das an anderer Stelle nach…)

Peter Herbolzheimer Rhythm Combination & Brass, 1972:

(Besetzung:
Trumpets: Rick Kiefer, Dusko Goykovich, Art Farmer, Ack van Rooyen
Flutes, altosax: Herb Geller; Trombones: Jiggs Whigham, Rudi Fuesers, Peter Herbolzheimer 
Organ: Dieter Reith;  Bass: Jimmy Woode jr.;  E-Bass: Heinz Kitschenberg;  Drums: Tony Inzalaco;  Conga, percussion: Horst Muhlbradt;  Timbales, percussion: Hermann Mutscheler;  Sitar: Sigfried Schwab


Jochen Axer, Unterstützer des King Georg und über die Cologne Jazz Supporters Förderer vieler weiterer Jazz-Projekte, stellt hier jeden Sonntag einen seiner Favoriten vor.